Bandhistory



Zu den Mitbegründern des österreichischen Hardrocks gehört die Liezener Rockband SLAVE.
Bereits seit 1977 spielen die Steirer zusammen und haben seither einige Erfolge zu verbuchen.
So gewannen sie 1981 den NZ-Bandwettbewerb, spielten auf den Stadtfesten in Salzburg und
Graz und eröffneten u.a. ein Open-Air für Opus. Nach exakt 30 Jahren veröffentlicht die Band
nun ihr erstes Album "Back In Style"...




Releases:

1981   "Fight For Freedom" (7"Single)
1997   "Eingefangen" (Sampler-CD)
           2 Songs: Rainy Day Woman + Hard To Me
2007   "Back In Style" (CD)


Line Up SLAVE 1 (1977-1982)

Helmut Fröschl (voc, guit. 1977-1980)
Herwig Krumfuss (guit. 1977-1982)
Paul Schön (lead guit. 1977-1982 & voc. 1980-1982)
Alfred Zettler (bass 1977)
Alfred Stadlmann (bass 1978-1982)
Gerhard Zettler (drums 1977-1980)
Wolfgang Mosser (drums 1977-1982)


       


SLAVE. v.l.n.r. Helmut Fröschl, Gerhard Zettler, Alfred Stadlmann.

       






Nach 10-jähriger Pause beschloss man 1992 eine Reunion in der ursprünglichen Besetzung.
Die Band spielte auf Veranstaltungen wie dem "Ö3 Rockexpress Open Air" in Liezen (1993),
dem Stadtfest in Bad Ischl (1994), dem Benefizkonzert für Ruanda (1994) oder dem Seerockfestival
in Altaussee (1997), ehe sie nach sechs Jahren erneut einen Schlussstrich zogen.



Line Up SLAVE 2 (1992-1998)
Helmut Fröschl (voc, guit. 1992-1998)
Herwig Krumfuss (guit. 1992-1996 und
bass 1996-1998)
Paul Schön (lead guit. 1992-1998)
Alfred Zettler (bass 1992-1996)
Gerhard Zettler (drums 1992-1997)
Wolfgang Mosser (drums 1997-1998)














SLAVE. v.l.n.r. Wolfgang Mosser, Paul Schön, Herwig Krumfuss.

       







Line Up SLAVE 3 (ab 2006)

Helmut "Powerfrog" Fröschl (voc, guit.)
Herwig Krumfuss (guit.)
Paul Schön (lead guit.)


Erneute Lebenszeichen von SLAVE gab es am 30.12.2006 bei der viel umjubelten "Acoustic Night" in Liezen. Ein fulminanter Auftritt, bei dem Paul Schön & Co bewiesen, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören.

Zum 30-jährigen Jubiläum war es dann soweit und die Band veröffentlichte im September 2007 die lang ersehnte Debüt-CD "Back In Style". Ein grandioses Album, das vor Energie nur so sprüht.


Einen Monat später spielte man zur 60-Jahr-Feier der Stadt Liezen mit Unterstützung von Bernhard Wegner (bass) und Christian Pischel (drums) ein Rockkonzert der Superlative. Neben Eigenkompositionen wurden in dem dreistündigen Programm auch Coverversionen von Jimi Hendrix, den Rolling Stones oder Lynyrd Skynyrd zum Besten gegeben.



Im Oktober 2008 wurden alle 12 Songs des neuen Albums mit Bildern illustriert und sind seither auf YouTube zu bewundern...









AUSTROROCK 2008 USED BY PERMISSION