Interview mit Günter Maier (Oktober 2006)





Das nachkommende Interview führte ich mit dem ehemaligen U8-Gitarristen
Günter Maier, der auch bei Bands wie BIG HEAT und STIGMA IV die Saiten zupfte.
Der Vollblutmusiker lässt nochmals die alten Zeiten revue passieren und
spricht von seinem neuen Projekt "FLOOD OF AGES".








Im Oktober 1981 erschien eure erste Single "Living For A While".
Habt ihr zuvor eigentlich ein Demo veröffentlicht?


Wir waren im Frühjahr des Jahres in Wien und nahmen unser erstes Demo auf. Hier war der Opener bereits "God Of The Highway", sonst hat es kein Song mehr auf ein Album geschafft. Wir spielten das Demo in der Urbesetzung mit Heinz Bieringer und Manfred Seifriedsberger ein.



Weißt du, was deine damaligen Kollegen Manfred Seifriedsberger und Heinz Bieringer
danach gemacht haben?


Heinz ist Postzusteller geworden und Manfred hat studiert.
Mehr weiss ich von den beiden nicht mehr.



Hast du heute noch Kontakt mit ihnen?

Heinz ist glaube noch immer auf mich böse, weil wir ihn damals gegen Peter Wehrhan ausgetauscht haben. Tut mir leid, aber die Entscheidung war sicher richtig. Manfred habe ich vor 4 Jahren getroffen und er war leider obdachlos.




Du hast Anfangs neben der Gitarre auch Teile der Vocals übernommen, ebenso später bei Muddy Crutch. Hast du nie Lust gehabt, als Fontmann zu agieren?

Ich habe nur live bei "Nowhere" die Leadvocals übernommen. Bei MUDDY CRUTCH, den späteren BIG HEAT war es am Anfang eine Notlösung, mit der ich mich mehr schlecht als Recht herumgequält habe. Es war mir immer klar, dass der Erfolg nur über einen geeigneten Frontman führt. Es gibt da nur wenig Ausnahmen im Musikbusiness, leider.







Kommen wir zu eurer zweiten Single "Long Nights / God Of The Highway".
Wie kam es zu dem Plattenvertrag mit PPM zustande?


In Traunstein (BRD) nahmen wir im Winter 1982 an einem Bandwettbewerb in der Disco Xanadu teil. Hier waren wir bereits auf ein Trio mit Peter Wehrhan am Bass geschrumpft. Wir gewannen den Deal mit PPM und nahmen vorerst nur eine Single auf. Zuvor verstärkten wir uns mit Erich Enzinger an den Vocals, da es uns klar war, dass Kurt auf Dauer mit Singen und Schlagzeugspielen überlastet ist. Da die Arbeit im Studio recht gut voranging, wurde bald das komplette Album "PEGASUS 1001" eingespielt.



Die LP erschien im April 1983 und ist heute im Power Metal ungemein beliebt.
Sie ist bei eBay teilweise nicht unter 25 Euro zu bekommen ist...


Da der Sound grottenschlecht ist wundere ich mich schon ein wenig. Ich bekomme sogar aus den USA Mails mit Anfragen nach U8. Das freut mich wirklich.



Wie erklärst du dir das plötzliche Interesse an dieser LP nach 23 Jahren?

Gute Musik ist zeitlos. Ich denke mir das immer, wenn ich die alten Stücke anhöre.



Wie gefällt dir die LP den heute selbst noch?

Was mir besonders gefällt ist die Spontanität. Man spürt richtig die Jugend und Unbekümmertheit die wir damals hatten. Es fällt mir aber oft bei Debütalben auf, dass Bands eben dieses Feeling später nicht mehr reproduzieren können.



Wieviel Stück habt ihr eigentlich von dem Album verkauft?

Verkauft haben wir ein paar tausend Stück, aber Geld haben wir niemals dafür gesehen...







Mit eurer Single "Fantasy For Dreamers" habt ihr nicht nur die Charts gestürmt, sondern seit auch ins österreichische Fernsehen in Udo Huber`s Hitparade gekommen...

Ja, es war ein tolles Gefühl, zumal sich die Leute beim ORF so richtig angestrengt haben.



Ein Jahr später kam das fantastische Nachfolgealbum "The Shaber" auf den Markt,
erzielte aber nicht mehr solche Resonanzen...


Hier lief einiges schief. Wir wollten einen Labelwechsel, aber PPM liessen uns trotz eines tollen Angebotes einer anderen Plattenfirma nicht ziehen. Wir hatten ein professionelles Managment, aber die Kommunikation mit PPM funktionierte leider nicht richtig.



Glaubst du, das EMI die LP zu schlecht promotet hat?

Nein, auf gar keinen Fall. EMI hatte nur den Vertrieb und sie haben gute Arbeit geleistet.



In den darauf folgenden Jahren ist es plötzlich recht still um euch geworden. Was war geschehen?

Wir haben uns ofiziell aufgelöst. Persönliche und "drogistische" Probleme liessen Erich und mir leider keine andere Wahl. Kurt ist dann auch nach Deutschland gezogen. Mit Peter als Produzenten haben wir dann einige Songs aufgenommen.



Warum habt ihr euren Namen dann in "U8 - TOUCH OF FIRE" umbenannt?

TOUCH OF FIRE war der offizielle Name. Erich und ich wollten aber, dass die Leute wissen,
wer sich dahinter verbirgt.







Auf der 1988er Single "Proud And Strong" wird bei den Songcredits ein gewisser "Ric De Morier" erwähnt.

RIC DE MORIER war das Pseudonym von Erich.



Und wer war da noch im damaligen Line-Up vertreten?

Wir nahmen etliche Songs mit verschiedenen Musikern auf.



Wie kam es zur endgültigen Auflösung von U8?

Wir waren auf Tour in Yugoslawien und danach hat es auch zwischen Erich und mir gekracht.
Dann war entgültig Schluß.



Ihr habt ja Songs wie "Fly Sarah Fly" oder "She`s Already" aufgenommen, die niemals auf Vinyl gebannt wurden. Habt ihr zum damaligen Zeitpunkt noch mehr unveröffentlichte Tracks eingespielt?

Wir haben sehr viele Songs aufgenommen. Gerade "Fly Sarah Fly" war ein echtner Knaller und hätte das Zeug zum Nachfolger von "Fantasy For Dreamers" gehabt.



Letztes Jahr wurde ja Stygma IV aufgelöst. Könntest du dir eine Reunion mit U8 bzw. Big Heat vorstellen?

BIG HEAT war ja am Anfang nichts anderes als STYGMA IV. Ich weiss nicht, was da für eine Reunion passieren müsste. Schließlich beendet man ein Kapitel ja nicht grundlos... Da Erich nun bei den Wiederauferstandenen NO BROS singt, würde eine U8 Reunion in irgendeiner Form gar keinen Sinn machen.



Apropos Erich. Dein ehemaliger Bandkollege hat ja heuer mit NO BROS ein neues Album
namens "Hungry For The Good Times" auf den Markt gebracht. Wie findest du es?


Super! Er hat es mir vorgespielt. Mittlerweile verstehen wir uns ja wieder blendend und
ich muss sagen "Hut ab" vor den alten Herren. Das Ding rockt ohne Ende!!!







Was sind deiner Meinung nach die 5 besten österreichischen LPs?

Da wären EELA CRAIG mit One Niter - ein absoluter Superkult, alles von ANDY BAUM,
alles von STYGMA IV, von NO BROS die "Heavy Metal Party" und die neue von BELPHEGOR.



Gibt es bereits irgendwelche Zukunftspläne bezüglich einer neuen Band,
oder hast du das Musikbusiness an den Nagel gehängt?


Ich habe mit meiner neuen Formation "FLOOD OF AGES" gerade zehn Songs aufgenommen. Schauen wir was passiert. Ich bin guter Dinge, weil die Aufnahmen extremst heftig geworden sind. Musik werde ich wohl bis an mein Lebensende machen. Halbe Sachen interessieren mich nicht, daher wird es immer auf professionellem Standart passieren.



Hast du noch abschließende Worte an die U8-Fans?

Ich bedanke mich wirklich von ganzem Herzen für euer Interesse an U8 und werde auf Grund der Nachfrage Anfang 2007 eine CD mit unveröffentlichtem Material zusammenstellen. Ihr werdet sicher nicht enttäuscht sein!!! Wenn ihr Interesse an meiner musikalischen Karriere habt, werft mal einen Blick auf die STYGMA IV Homepage oder auf die Page meiner neuen Band "FLOOD OF AGES". Auf der STYGMA IV Page gibt es sämtliche Songs zum Anhören, Livevideos zum freien Download und natürlich alle Alben zu kaufen. In diesem Sinne TALLYHOO und KEEP ON ROCKIN'. CHEERS.



Danke dir für das Interview.



AUSTROROCK 2006 USED BY PERMISSION