Archiv 1

Januar 2007

Das neue Jahr beginnt gleich mit einer freudigen Überraschung.
Nach der Silvestershow von SEXTIGER beehren uns die Mannen um Chris Bauer
ein weiteres Mal in Form einer kleinen Minitournee durch Österreich...



Nach der großartigen, vor einigen Monaten veröffentlichten Studio-CD "Paws 'N' Stripes", spielt die Band um Mastermind Chris Bauer ein weiteres Mal groß auf. Neben den vier feststehenden Konzertterminen in Linz, Salzburg, Innsbruck und St. Pölten laufen bereits Verhandlungen über eine UK-Tour mit einer englischen Band. In Folge sind auch weitere Live-Gigs geplant.

Und auch auf dem visuellen Sektor tut sich bei SEXTIGER einiges.
Nach dem ersten, von Contessa Cruella auf einer Burg in Niederösterreich gedrehten Videoclip "Taking Back The Night", wurde Mitte Dezember der neue Clip "Lady Pain" aus dem aktuellen Album fertig gestellt.

Derzeit werden weitere Videos mit den neu gecasteten "Sextigergirls" Denise, Marlene und Marita, welche die Band auch auf der Bühne unterstützen werden, gedreht. Die Fotos von den Dreharbeiten und den Fotoshootings kann man schon mal auf der SEXTIGER Homepage bewundern.

Vier aktuelle Hörproben des letzten Albums (darunter auch das gute "Rest in Peace") sowie weitere interessante Facts der Jungs findet man auch auf deren MySpace Homepage. Check it out!!!






Brandaktuelles gibt es auch aus dem Hause PUNGENT STENCH zu berichten.
Im Frühjahr wollen die drei Wiener den Nachfolger von "Ampeauty" auf den
Markt werfen - erstmals nicht auf Nuclear Blast Records.



Ein erfolgreiches Jahr konnten auch die Hardcorefetischisten um Don Cochino und Rector Stench verzeichnen. Neben der erfolgreichen Europa-Tournee mit EISREGEN und dem neuen Bandmitglied "El Gore" am Bass begann man mit dem Schreiben von neuem Material.

Folgende Arbeitstiteln stehen bereits zur Auswahl: "Are You Ready For Me?", "Backdoor Romeo", "Can You Smell It?", "Hot, Tight & Wet", "Operation Desert Slut Storm", "Rockin & Maxin", "Skrew Ya And Do Ya", "It's Time To Fuck", "Sleazy Chicks" und "Eurosluts".

Für den letzt genannten Song wurde übrigens niemand geringerer als Bassist Dr. Heathen Scum von den MENTORS verpflichtet. Wer sich den Song schon vorab reinziehen möchte, sollte auf die MySpace-Seite von Pungent Stench gehen. Hier steht die rotzige Hymne zum Download bereit. Auf welchem Label und wann das neue Album erscheinen soll, steht hingegen noch nicht fest.






Dezember 2006

Die Meidlinger ALKBOTTLE sind zurück.
Pünktlich zum Weihnachtsfest beehren die Bottle-Buam die
österreichischen Bundesländer im Zuge ihrer "Fett wia a Christkindl" Tour...



Ganze 2 Jahre ist es nun her, das sich Roman Gregory & Co live präsentierten. Nach ihrer letzten Single-Veröffentlichung "6 Bier" ist es - mit Ausnahme des "St. Martin" Soloalbums vom Bandleader - ruhig geworden und nachdem die Meidlinger ihr 15-jähriges Bandjubiläum letztes Jahr ebenfalls aufnahmefrei verklingen ließen, hat sich die Band nun wieder neu formiert, um einige Live Gigs in der Alpenrepublik zu absolvieren.

Neben Schnapsengerln und sägenden Weihnachtsmännern soll bei den zwei bevorstehenden Wien Konzerten sogar ein "Fett wie a Christkindl" Markt aufgebaut werden. 2007 wollen die "Retter von Meidling" dann auferstehen und die "Wiedergeburt des Alkochristen" in Form eines neuen Albums feiern. Wer es bis dahin nicht aushält, kann schon mal das kultige Bandquiz antesten. Mehr Infos über die Tour findet man übrigens auf der offiziellen Bottle-Homepage zum Nachlesen.





Das Wien Konzert von NO BROS auf DVD...



Sehr erfreuliches gibt es aus dem Hause NO BROS zu vermelden. Das am 26.10. stattgefundene Konzert im Planet Music soll noch 2007 als Live-DVD auf den Markt kommen.

Mitgeschnitten wurde das Teil von Regisseur Stefan Publig, der bereits für das "Blind"-Video vom Donauinselfest verantwortlich war. Nähere Einzelheiten und Fotos von den Dreharbeiten findet man auf der PubligClan-Productions Homepage.

Ebenfalls in Kürze startet auch der offizielle NO BROS-Fanclub "Pandaemonium".
Man darf gespannt sein...










November 2006

Zwei neue Silberlinge werden in Kürze das Licht der Welt erblicken. Zum einen
die Neuauflage des GALLOWS POLE-Klassikers "We Wanna Come Home" und
zum anderen die neue Fan Edition-CD von NO BROS namens "The Party So Far".



Einen sinnvollen Re-Release stellt die Wiederveröffentlichung des zweiten GALLOWS POLE-Albums "We Wanna Come Home" dar, gilt doch das Werk von Alois M. Binder als Meilenstein der österreichischen Rockgeschichte. Um die 1989 erschienene LP sein Eigen nennen zu können, musste man bei Auktionshäusern wie eBay schon Summen um die 50-80 Euro berappen. Kein Wunder also, das sich Karthago Records entschlossen haben, das Album mit 6 Bonustracks (Bestellnr. KR 023) neu aufzulegen.

Bonustracks: Whiskey (live), Memories (live), The Other Side, Fighting The Storm, In Rock We Trust, Sweet Lady.

Das offizielle Release-Datum des 66-minütigen Longplayers ist der 3. November 2006, zu bestellen gibt es die CD direkt bei Karthago Records oder beim Twilight Vertrieb.



Eine lohnenswerte Anschaffung ist auch die neue Fan Edition-CD von NO BROS. Pünktlich zum 25-jährigen Jubiläum bringen Schubert & Co den limitierten Best Of-Sampler "The Party So Far" heraus.
Neben Klassikern der allerersten Stunde wie "Reggae" oder "Heavy Metal Party" zieren Raritäten wie das wunderbare "Carry On" in der unveröffentlichten Single-Version oder "Metal Thanx" in der editieren Aufmachung den Silberling. Vor allem die 5 Bonustracks der vor -u. zwischenzeitlichen Projekte - wie U8, SCHUBERT oder POOR BOY - machen die CD zu etwas Außergewöhnlichem. Zu bestellen gibt es die nicht im Handel erhältliche Fan-Edition direkt bei NO BROS.






AUSTROROCK 2007 USED BY PERMISSION