Archiv 12

Januar 2012


Weihnachtsfreuden der besonderen Art kommen diesmal aus dem
Hause SCHUBERT. Neben einem kurzen Reunionsgig präsentierte der
NO BROS/ROCK BUNNIES-Gitarrist den Nachfolger zum 2007
veröffentlichten Solalbum "Titty Twister".


"Desperados On The Run" nennt sich das neue Werk und enthält 14 (!) Instrumentalnummern aus seiner bisherigen Schaffensperiode. Die Songpalette dieser "Pure Rock Records Special Edition" reicht hierbei von NO BROS über SCHUBERT, der TITTY TWISTER BAND bis hin zu den ROCK BUNNIES. Besonders hervorzuheben sind die als Bonustracks enthaltenen zwei Vocals-Versionen von "Let Me Put My Finger" (Original: "Devil In Fairyland") und "Metal Thanx" sowie der unveröffentlichte Titel "Caffe' Del Porto". Ordern kann man das Teil für 15,00 Euro (plus Versandgebühren) über die ROCK BUNNIES-Homepage oder die Kollegen vom NO BROS-Fanclub.



Aktuelle News gibt es auch von NO BROS:
Am 14.12. fand in der Szene Wien ein Mini-Reunionsgig statt. Bei der "Heavy X-Mas Party" von SEXTIGER standen Freddy Gigele und Klaus Schubert seit langem wieder zusammen auf der Bühne und zelebrierten mit Unterstützung von Ulli Bäer, Medina Rekic und Sigi Meier die drei Rockklassiker "Be My Friend", "Heavy Metal Party" und "Smoke On The Water".
Erste Gedanken über ein gemeinsames Abschiedsalbum findet man auf der Homepage des NO BROS-Fanclubs, einen von Regisseur Stefan Publig geschnittenen Videoclip dieses fantastischen Ereignisses kann man auf You Tube bewundern.






Dezember 2011


Bereits seit 2007 existiert die Wiener Neustädter Dialektband RIBISLS.
Nach ihrem Beitrag auf dem deutschen Bikersampler "Moped zur Hölle"
und einer Auftragsarbeit für ÖFB-Nationalteamspieler Christian Fuchs
präsentieren sie nun ihr Erstlingswerk "Mittanocht".


Eingespielt wurde das Album, das ausschließlich aus Eigenkompositionen besteht, von David Kaltenböck (Gesang, Bass, Keyboard) und Andreas Fasching (Gitarre, Gesang) im Pinknoise Tonstudio, wo auch Bernhard Koch am Schlagzeug aushalf. Das von Eiffelbaum Records herausgebrachte Debüt besticht durch eingängige Refrains, durchdachte Gitarrensoli, kultige Hammond-Orgeleinlagen und eine Menge Powerrock. Gewürzt wird der Fruchtcocktail mit originellen Mundarttexten, die das positive Lebensgefühl der RIBISLS widerspiegeln. Wer sich in die süß-saure Geschmacksmischung der Jungs vertiefen möchte, kann sich ihre Live-Videos auf YouTube reinziehen, weitere Infos sind der hausinternen Homepage zu entnehmen. Fazit: Fans von ALKBOTTLE, WIENER BLUT oder DA HANS sollten sich dieses Debütalbum unbedingt zulegen!

Tracklist: Knoch'n Broch'n / Vuigas / Es Is Zeit / Frei Sei / Mittanocht / Schau / Genesis / Wir Lebm / Imma Weida / Wir Gem Net Auf / Fria Oda Späda.






November 2011


Knappe 25 Jahre ist es her, dass MORTICIAN mit ihren beiden Demos und
der "No War"-EP im österreichischen Underground für Aufregung sorgte.
Nun präsentieren sie ihr erstes vollständiges Album "Mortician".


Bereits nach den ersten Hörproben merkt man, dass die Vorarlberger ihrem Stil treu geblieben sind. Songs wie "Reflection Of Your Soul", "Worship Metal" oder "Prepare For Death" sind stampfende Metalgranaten der Marke ACCEPT und knallen ordentlich ins Gehör. Und mit dem AC/CD beeinflussten Titeltrack haben sie sich selbst eine Hymne geschrieben.
Wie uns Bassist Patrik Lercher mitteilte, wurde das Album in Polen von Bart Gabriel (u.a. SABBAT, LONEWOLF, HIRAX) produziert. Veröffentlicht wird das Werk über Pure Underground Records am 25. November, einen Tag darauf findet im Miami Roadhouse in Koblach die CD-Release Show statt. Wer Zeit hat, sollte sich das Ereignis nicht entgehen lassen. Up The Hammers!

Tracklist: Change Your Behaviour / Prepare For Death / Reflection Of Your Soul / Mortician / Worship Metal / Dead Beauty / No Light / Speed Addict / Street Warrior (Live) / No War (Live) / Sacrifice of Sin (Live)






Oktober 2011


Eine handvoll Neuigkeiten kommen von der Grazer Hardrockband BADHOVEN.
Neben diversen Studioaufnahmen wurde ihr kürzlich fertig gestelltes Video
"I Will Be There" in die 4. ROCKIN' MOVIES AWARDS 2011 aufgenommen.


Gedreht wurde das Video, das im Grazer Explosiv in Form einer Video-Release-Party am 19.11. seine Weltpremiere feiert, in Leoben und der Murmetropole. Dabei wird auch die neue Single-CD präsentiert, die einen Vorgeschmack auf das kommende Album, das 2012 erscheinen wird, bieten soll. Erste Arbeitstitel sind "When I Found You" und die erwähnte Videoauskoppelung "I Will Be There". Ein Making-Of mit ersten Fotos des Videodrehs findet man unter Grafik-Delissen, alle weiteren Infos sind der Webseite von BADHOVEN zu entnehmen.





September 2011


Zwei Jahre ist es nun her, dass sich die Salzburger CRIMSON CULT mit
ihrem gleichnamigen Erstlingswerk in die Herzen der europäischen
Metalfans katapultierten. Nun stehen sie mit dem Nachfolger
"Tales Of Doom" in den Startlöchern.


Im Moment suchen die Jungs um Günter Maier (guit), Alex Hilzensauer (bass), Walter Stuefer (voc) und Peter "Beda" Bachmayer (drums) noch nach einem geeigneten Plattenlabel. Bei der Qualität der Tracks dürfte das allerdings nur eine Frage der Zeit sein.
Erste Hörproben liegen bereits auf der bandinternen Homepage in Form eines Audiotrailers vor. Weiters findet man auf der Homepage des Drummers zwei Making Of-Videos der beiden Drumtracks Institution Christ und Kiss The Sun in gesamter Länge. Eine hervorragende Überbrückung bis zur Veröffentlichung stellt auch die COLOSSEUM II-Coverversion The Inquisition dar, die bereits vor einigen Monaten als Tribute für Gary Moore aufgenommen wurde.

Tracklist: Behind The Curtain Of Reality / Coshinja / State Of Fear / Crimson Empire / Second Life / Warrior Son / On The Edge / Institution Christ / Kiss The Sun / Trail Of The Whale / The Long Way Home





AUSTROROCK 2011/12 USED BY PERMISSION