Archiv 2

Juni 2007

Ein interessanter Newsletter flatterte mir letzten Monat ins Haus.
Darauf zu finden ist eine neue Wiener Band, welche Songs aus der ersten
BLACK SABBATH-Aera mit Ozzy Osbourne covern.


Und das recht gut. Denn was die Jungs (Musiker von STILETTO, RÄUMUNGSALARM, HAPPL, etc.) auf ihrem ersten Demo nachspielen, kommt dem Original sehr nahe. Songs wie "Behind The Walls Of Sleep", "NIB", "Paranoid", "After Forever", "Dirty Woman", "Iron Man", "Never Say Die", "Hole In The Sky" und "Snowblind" von ihrem im Februar eingespielten Tape brillieren durch ihre doomlastige Spielweise und animieren jeden Headbanger zum Kopfgreisen.

Anzuhören gibt es das Demo im Medienbereich auf ihrer Homepage. Wer mehr von der Band in Erfahrung bringen möchte, sollte ihre neu eingerichtete MySpace Seite anklicken und sich ihr zusammengeschnittenes Live-Video reinziehen.





April/Mai 2007

Gute Neuigkeiten kommen aus dem Hause BLIND PETITION.
Im Juni erfolgt ein Auftritt beim Donauinselfest 2007. Außerdem wurden
soeben die Studioaufnahmen für das neue Album "Bloody Reunion" beendet.


Wie bereits im Vorjahr werden BLIND PETITION auch heuer wieder einen Gastauftritt beim Donauinselfest absolvieren. Nachdem die im Januar geplante Club-Tour mit VICTORY abgesagt werden musste, kommt es nun zum langersehnten Auftritt der Wiener auf der Insel. Der Gig wird am Samstag, den 23. Juni um 20.45 Uhr auf der Planet Rock & Fun Bühne stattfinden.

Kostproben wird es dann wohl auch vom soeben fertig gestellten Album "Bloody Reunion" geben, das bereits mit Spannung erwartet wird. Derzeit arbeiten die Jungs gerade an einem Video für die erste Singleauskoppelung. Der Titel sowie das Veröffentlichungsdatum stehen noch in den Sternen, nähere Informationen sowie Fotos des letztjährigen Gigs findet man jedoch auf der Homepage von Frontmann Gary Wheeler.




März 2007

Aktuelles gibt es von Crazy Stiletto zu berichten. Der Wiener Ausnahmesänger
(ex-Ballroom Blitz/Blind Petition) geht am 7. März mit seiner Band STILETTO
ins Studio, um einen Song der ersten Stunde neu aufzunehmen.



Der neu arrangierte Track soll dann als Opener für die neue Studiohomepage von WildOneMusic verwendet werden, in dem STILETTO bereits mehrere CD's wie z.B. das Erstlingswerk "Stiletto" im Jahr 2000 oder den Nachfolger "Look Out" eingespielt hat.

Danach ist mit Niddel und Dieter Kolbeck (Keyboarder von Danzer, Fendrich etc.) laut ihrer Homepage eine neue Ballade geplant, wobei eine spätere Singleproduktion nicht ausgeschlossen wird. Wir halten euch da am laufenden.

Wer STILETTO einmal "live" erleben möchte, sollte sich am 17. März ins "Iron Bloods" in Wien begeben. Dort spielt die Band ihren nächsten Gig. Nähere Informationen sowie einige Videos und Mp3s zum Downloaden (wie das coole Ozzy-Cover "Mr.Crowley") findet ihr außerdem auf stiletto-online.at.




Februar 2007

Wunderbare Neuigkeiten kommen aus dem Lager der innovativen BOOMBASTARDS.
Das Sideprojekt von Lem Enzinger (NO BROS) und Ali Hilzensauer (SAMORRA/STYGMA IV)
zählt zu den hoffnungsvollsten Newcomern in Österreich und präsentiert in Form
einer CD-Release Party ihr erstes Album "Boom Said The Pope".



Die BOOMBASTARDS, die bereits seit dem Jahre 2004 bestehen und sich früher
DOS BASTARDOS nannten, beschreiben sich selbst als eine Mischung aus den alten Red Hot Chilli Peppers und Disturbed. Am 2. März gastiert die Band nun im ARGE Kultur Club in Salzburg und wird bei ihrem Heimspiel den Saal zum Boomen bringen. Denn was die Jungs hier auf die Beine gestellt haben, zählt zur absoluten Creme de la Creme im österreichischen Musikbusiness.

Wer von den BOOMBASTARDS noch nichts gehört hat, sollte sich auf deren Homepage die beiden Demosongs "Go For The Max" und "Yammi" downloaden, oder sich das in München gedrehte Video zu "Forklift Driver" reinziehen.

Den Clip und 4 weitere Songs gibt es bereits vorab auf ihrer MySpace Seite zu begutachten.
BOOM THE HEAD THAT DOESN'T BOOM!!!!





Eine weitere Band, die bei diesem Konzert am Start sein wird, sind FLOOD OF AGES.
Nachdem die neue Band um Günter Maier bereits voriges Jahr ihr Demo eingespielt hat,
kommt es nun zu ersten Live-Aktivitäten des ehemaligen U8/Big Heat/Stigma IV-Gitarristen.



Das großartige Demomaterial der Band, das übrigens auf der FOA-Homepage zum offiziellen Download zur Verfügung steht, lässt Einiges erhoffen. Und nun können wir FLOOD OF AGES auch erstmals live erleben: Der erste Gig findet am 24.02. in "Good old Germany" statt, ehe die Band am besagten 2. März auch unsere Lande überflooden wird.

Man darf gespannt sein, wie sich die Songs "Erasing The Ego", "Dark Times" oder "Turned To Stone" in die Gehörgänge der Zuseher brennen werden. Wer es bis dahin nicht mehr erwarten kann, sollte sich die MySpace-Seite von FOA zu Gemüte führen.




AUSTROROCK 2007 USED BY PERMISSION