Archiv 3

Oktober 2007


Manchmal geschehen noch Wunder. So passiert im Fall von SLAVE,
die jetzt das erstes Studioalbum seit ihrer Gründung im Jahre 1977
auf den Markt bringen.


Gut 30 Jahre ist es her, dass Helmut Fröschl (voc, guit), Herwig Krumfuss (guit) und Paul Schön (guit) die Band SLAVE ins Leben riefen. Und gerade diese Urbesetzung, die 1981 den NZ-Bandwettbewerb gewann und österreichweit auf Festivals auftrat, präsentiert nun ihre erste volle CD mit dem klingenden Titel "Back In Style".

Tracklist: "Back In Style", "Choose The Color Green", "Hard To Yourself", "Proud Talkin' Blues", "On Stage". "All Things", "Candle Light Boogie", "Dressed In Black", "Song Of Liberty", "Whiskey Woman And Cigarettes", "To The Top", "Tears In My Eyes", Bonustrack: "Look Like A Clown" (Rehearsal 1977);

Wer SLAVE live erleben möchte, sollte am 25. Oktober ins Kulturhaus nach Liezen pilgern. Denn dort stellen sie um 20 Uhr ihre neue CD vor und spielen ein 3 Stunden Programm mit Rockklassikern von Lynard Skynard, Jimi Hendrix, Rolling Stones etc.

In einer gemütlichen Atmosphäre mit entsprechender Verpflegung wird dies ein Abend für Fans sein, die "ihre" Musik, und "ihre" Jugend wieder erleben, aber auch junge Freaks werden Einblicke in das unendliche Schaffen unzähliger Musiker und Künstler bekommen...(O-Ton Slave)






Ebenfalls eine neue CD haben FLOOD OF AGES herausgebracht.
Ihr zweites Werk nennt sich "New Century Metal Power" (Demo 2007)
und sprüht nur so vor Energie...


Was Günter Maier (ex U8/Big Heat/Stigma IV) & Co hier auf die Beine gestellt haben, kann sich mehr als hören lassen. Die 6 Tracks "Eskimos On Fire", "Unrest", "Hellfire", "I Must Die(Alone)", "Minotaur" und "My Poison" schließen nahtlos an die Qualitäten von STIGMA IV an und es ist daher nur eine Frage der Zeit, bis FLOOD OF AGES dem Underground entsteigen werden.

Wer die Demo CD bestellen will, sollte sich auf die FOA-Homepage begeben und den Shop durchforsten. Hier gibt es das gute Stück inkl. 7 Bonustracks(!) vom ersten Demo um preiswerte 10 Euro zu erwerben.






September 2007

Nachdem ich im letzten Monat noch über den neuen PUNGENT STENCH
Release berichtete, kam nun die völlig unerwartete Nachricht,
dass sich die Band aufgelöst hat...


Laut Alex Wank hat es keinen Sinn, dass die Band weiter besteht. Jahrelange Meinungsverschiedenheiten zwischen Martin Schirenc und ihm führten letztendlich zum Split der bekanntesten Death-Metal Band Österreichs. Mehr Infos darüber findet man auf der My Space-Homepage von Pungent Stench. Hier hat Alex (aka Rector Stench) ein letztes Statement abgegeben.

Da PUNGENT STENCH ohne Plattenfirma dastehen, ist derzeit schwer zu sagen, ob (oder wann) das frisch eingespielte Album veröffentlicht wird... R.I.P.






Juli/August 2007

Interessante News kommen aus dem Hause PUNGENT STENCH.
Laut Drummer Alex Wank (Rector Stench) hat das infernale Trio
soeben die Aufnahmen zu seinem neuen Werk abgeschlossen.


Nachdem Martin Schirenc (Don Cochino) den Tracks im Studio den letzten Schliff verpasste, ist nun das unbetitelte Album fertig gemixt und wartet auf den Veröffentlichungstermin. Der kann sich jedoch verzögern, da sich die Band vor Monaten von ihrem ehemaligen Label Nuclear Blast Records getrennt und derzeit noch keine Plattenfirma in Aussicht hat.

Lediglich die 10 neuen Songs stehen bereits zu Buche:

"Opus Dei-Glorified Be Pain!", "The King Of Smut", "Devil's Work & Our Contribution", "Aztec Holiday (Heartless In Tenochtitlan)", "Planet Of The Dead", "Persona Non Grata", "Suicide Bombshell", "Me, Gonzo", "Brute", "I Require Death Sentence (We Must Clean House!)".

Mehr über den Release erfahrt ihr in den kommenden Ausgaben.





COLLAPSE 7: Martin Schirenc die Zweite...


Ein weiterer Release, der ab 1. September in die Läden kommt, ist der Longplayer "Supernova Overdrive" der apokalyptischen Deathmetal Band COLLAPSE 7 aus Salzburg. Bassist Mario Klausner, der vor geraumer Zeit auch bei PUNGENT STENCH die 4 Saiten zupfte, konnte seinen ehemaligen Kollegen Martin Schirenc als Produzent für sein zweites Werk gewinnen.

Tipp für alle Fans der Truppe: Wer bis zum Releasedate nicht mehr warten will, kann die CD vorab (bis Ende August) auf der MySpace-Homepage der vier Jungs bestellen. Danach gibt es das brachiale Juwel um 12 Euro im Online-Store der offiziellen Plattenfirma Noisehead Records zu erwerben.





HOLLENTHON: Martin Schirenc die Dritte...


Und auch HOLLENTHON, das 2-Mann Projekt von Martin Schirenc und Mike Groeger, wollen noch heuer mit einem Release aufwarten.
Das Nachfolgewerk von dem bereits 6 Jahre zurückliegenden "With Vilest of Worms to Dwell" Album ist in der Entstehungsphase.
Erste Hörproben gibt es auf der myspace Seite von COLLAPSE 7 Drummer Mike Groeger. Veröffentlicht soll das Teil wie seine Vorgänger bei Napalm Records werden.




AUSTROROCK 2007 USED BY PERMISSION