Archiv 9

Dezember 2010


Eine überraschende Nachricht erreichte uns in allerletzter Minute.
BLIND PETITION, eine der führenden Rockbands unseres Landes und seit
1974 tätig, wollen nach dem W.A.S.P. Konzert ihre Karriere beenden.


Folgendes Statement von Hannes "Fusel" Bartsch ist auf der Homepage von BLIND PETITION zu lesen:
"Mit dem Konzert am 2.12. im Gasometer beenden wir unsere 36 Jahre lange, manchmal erfolgreiche, manchmal weniger erfolgreiche Karriere. Auf diesem Weg Danke an alle, die unsere Platten, CDs, T-Shirts, Videos sowie DVDs gekauft und unsere Konzerte besucht haben! Ich habe Euch alle für immer in meinem Herzen....Tschingo Bingo"
In Kürze soll auch die offizielle Homepage eingestellt werden. Ihre MySpace-Seite bleibt den Fans allerdings weiter erhalten!







November 2010


Eine Umbenennung gab es bei KLAUS SCHUBERT'S BLUES BUNNIES -
aus den BLUES-Häschen wurden die ROCK BUNNIES. Zeitgleich wurde nun auch
ihre erste Single aus dem aktuellen Longplayer "Speedmachine" ausgekoppelt.


Was 2008 als Sideprojekt begann, nimmt nun immer konkretere Formen an. Soeben veröffentlichten Tici Westreicher (voc), Klaus Schubert (guit), Irene Ranz (bass), Medina Rekic (guit), Joy Plattner (drums) und Andi Brunner (keyb) ihre Single-CD "On A Better Way". Der Silberling beinhaltet neben zwei Livetracks auch eine Zweitversion der Ballade mit Austrorocklegende SCHIFFKOWITZ von STS als Gastsänger.
Die limitierte AUSTRIA-EDITION von "Speedmachine" (VÖ: 28. Okt.) enthält neben brandneuen Songs wie "Rockin' Elvis", "Let Me Down", "Under My Skin" auch Neueinspielungen der NO BROS-Hits "Carry On" und "Kill The Lion" sowie gecoverte Liveversionen von URIAH HEEP ("Stealin") und DEEP PURPLE ("When A Blind Man Cries"). Die weltweite Veröffentlichung des Albums erfolgt im Februar 2011 auf Pure Steel Records.
Einblicke zum neuen Release gibt es bereits auf YouTube. Hier wurde der neue Trailer von Regisseur Stefan Publig, der bereits für den Videoclip "Blind" von NO BROS verantwortlich war, perfekt in Szene gesetzt. Zu erwerben gibt es die beiden CDs auf der neugestalteten Homepage der Band.







Es ist soweit: Nach 18 Jahren Album-Pause knallen uns SPEED LIMIT mit
ihrem großartigen vierten Album "Moneyshot" eine geballte Ladung Pulver
in die Gehörgänge.


Genau ein Jahr wurde im Studio an Songs und Sound gezimmert, bevor man sich in die Soundschmiede von Mastering-Guru Christoph Stickel nach München begab, um dem Silberling den letzten Feinschliff zu verpassen. Und das Ergebnis kann sich wahrlich hören lassen! Ein fantastisches Album, dass nach jedem Durchgang stärker wird.
Natürlich werden die Jungs das Album auch live promoten. Das Warm-Up-Konzert soll am 12. November im Grand Media Hotel in Villach statt finden, die CD-Release Party geht am 27. November im Salzburg Rockhouse über die Bühne. Wer die beiden Live-Gigs versäumen sollte, kann dass am Beginn des nächsten Jahres nachholen. Laut Gitarrist Joe Eder will die Band ab Februar wieder mit einigen Shows in ganz Österreich und Süddeutschland aufwarten. Danach soll es auch in den Osten Deutschlands gehen, wo sich der Sitz ihres Labels "Pure Rock Records" befindet.







Oktober 2010


Dass der Weihnachtsmann schon im November kommen kann, beweisen uns einmal mehr
die Meidlinger ALKBOTTLE um Roman Gregory. Passend zu ihrer "Christkindl-Tour 2010"
bringen die Bottle-Buam ein Songbook und eine Doppel DVD/CD auf den Markt.


Das Liederbuch bietet allen Gitarristen die Möglichkeit, die Songs der Kultband zu erlernen. Von der simplen Akkordbegleitung bis zu den ausführlichen Tabulatoren ist darin alles vorhanden.

Enthaltene Songs: Alkbottle / Blader, fetter, lauter & a bissl mehr / De Gier is a Hund / Der Musikantenstadl brennt / Der tuat nix / Die Doppleraffäre / Fliesenlegen / Geh Scheissn / Hier regiert der Rock'n'Roll / I find ka Oide / I siech nur di / Lauter wie die Sau / Loss die Bock an / Nirvana / Nua zua / Rockstar in Austria / Weine nicht kleine Hausmeisterin / Willkommen im Cafe Bauchstich / Wo san de Weiber / 100000 Engel im Öl.

Auslieferungstermin ist der 1. November 2010. Zu bestellen gibt es das Teil auf ihrer Homepage im hauseigenen Bottle-Shop.


Ebenfalls brandneu ist die Doppel DVD/CD-Box "20 Joa in Ö & Fett wia Christkindl". Zu sehen gibt es eine einstündige Band-Doku mit vielen Interviews, Hintergrundstories und Höhepunkten der letzten zwanzig Jahre, sowie vielen zusätzlichen Videoclips und Live-Raritäten (mit Russkaja, Hansi Lang, etc).
Auf der zweiten DVD bzw. den CDs werden wir mit einem Livemitschnitt des letztjährigen "Fett wia Christkindl"-Konzerts beschert. Insgesamt gibt es 4 Stunden Bildmaterial und zusätzlich 104 Minuten Audio in einer schmucken 4er-Box. Erscheinungstermin ist hierfür der 12. November 2010. Um ordentlich gerüstet zu sein, kann auch ein Limited Edition-Paket (inkl. T-Shirt und Ansteck-Pin) auf ihrer Homepage geordert werden.







September 2010


Eine gute und eine schlechte Nachricht erreichte uns von NO BROS. Beginnen wir
mit der erfreulichen Neuigkeit: Die Jungs wollen noch heuer im Winter ein neues
Album einspielen. Die schlechte Nachricht: Es soll ein Abschiedsalbum werden...


Vier Jahre ist es her, dass NO BROS mit "Hungry For The Good Times" ein absolutes Meisterwerk auf den Markt brachten. Danach folgten einige Livegigs, bis es letztes Jahr ruhig um die Band wurde.
Nun wollen Klaus Schubert, Michael Ausserhofer und Franz Heumader das erfolgreiche Kapitel mit einem Abschiedsalbum beenden. Da Frontmann Lem Enzinger bereits im Februar seinen Rücktritt bekannt gab, sollen die einzelnen Songs von verschiedenen internationalen(!) Sängern eingesungen werden.
Man darf gespannt sein.





AUSTROROCK 2010 USED BY PERMISSION